Hublot: MP-09 Tourbillon Bi-Axis 5-Day Power Reserve

Mehrfarbige Version der Komplikationsuhr

Knallige Farben auf Gehäuse und Armband: Die neueste Version der Komplikationsuhr MP-09 Tourbillon Bi-Axis 5-Day Power Reserve von Hublot macht nicht mehr „nur“ durch ihre außergewöhnliche Gehäuseform und die ungewöhnliche Präsentation der Funktionen auf sich aufmerksam. So erhält das Gehäuse seine einmalige Optik, indem der Materialspezialist Hublot bunte Stifte aus Verbundstoff in einen Korpus aus sogenanntem 3D-Carbon einbringt. Das Gehäuse ist vom Aufbau im Grunde geflochten. Schmale Carbonstifte werden zunächst mit einem Abstand von wenigen Millimetern flach nebeneinandergelegt. In die Zwischenräume fügt Hublot jeweils senkrechte Stifte aus farbigem Verbundwerkstoff ein und lässt sie etwas herausragen. Dieser Höhenunterschied wird anschließend durch eine dritte Reihe aus Carbon ausgeglichen, so dass eine ebene Oberfläche entsteht.

Hublot: MP-09 Tourbillon Bi-Axis 5-Day Power Reserve
Hublot: MP-09 Tourbillon Bi-Axis 5-Day Power Reserve (Bild: © HUBLOT SA)

Hinter dieser Materialinnovation arbeitet das Manufaktur-Handaufzugskaliber HUB9009.H1.RA.B mit und fünf Tagen Gangreserve. In einer Gehäuseausbuchtung bei der Sechs rotiert ein Tourbillon auf zwei Achsen mit zwei verschiedenen Geschwindigkeiten. Die Uhr gibt es nur achtmal zum Preis von 220.000 Euro. ak

Produkt: Sonderheft UHREN-MAGAZIN Preisführer 2021/2022
Sonderheft UHREN-MAGAZIN Preisführer 2021/2022
Manufaktur-Chronographen +++ Farbenfrohe Zifferblätter +++ Eleganz +++ Ausgefallenes +++ Redaktionelle Empfehlungen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren