Hublot: Partnerschaft mit Ferrari erweitert

Markenname ab sofort auch auf den Boliden zu sehen

Katharina Studer
von Katharina Studer
am 6. Februar 2013
Ab der Saison 2013 ist Hublot auch auf dem Rennwagen zu sehen
Ab der Saison 2013 ist Hublot auch auf dem Rennwagen zu sehen

Der Formel-1-Rennstall Ferrari erweitert seine Partnerschaft mit der Uhrenmarke Hublot. Das legendäre Scuderia-Ferrari-Team misst ab sofort seine Zeiten mit Hublot. Die Partnerschaft, die bereits seit Ende 2011 besteht, wird ab sofort noch intensiviert. Neben der Funktion als offizieller Zeitmesser und der offiziellen Uhr für Ferrari wird Hublot ab sofort nicht nur auf den neuen Formel-1-Boliden des italienischen Rennstalls, sondern auch bei den Piloten zu sehen sein. Ricardo Guadalupe, CEO von Hublot, zeigt sich begeistert: „Unsere Zusammenarbeit mit Ferrari war in den letzten 12 Monaten in jeder Hinsicht und in allen Ländern sehr erfolgreich.“ Das war auch der Grund für Hublot und Ferrari die Zusammenarbeit auszuweiten. ks

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32362 Modelle von 793 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']