Hublot: Polo-Uhr

Die neue Chukker Bang von Hublot
Die neue Chukker Bang von Hublot

Die Uhrenmarke Hublot unterstützt neben vielen anderen Sportarten wie Segeln oder Fußball auch das exklusive Polospiel. Seit vier Jahren ist die Uhrenmarke beim Polo Gold Cup in Gstaad dabei, das in diesem Jahr vom 18. bis 21 August stattfand. Das sportliche Ereignis war Anlass für Hublot eine neue Uhr in ihrer Big-Bang-Linie zu lancieren: die Chukker Bang. Das Uhrenmodell entstand in Zusammenarbeit mit Facundo Pieres, einem der weltbesten Polospieler und Markenbotschafter von Hublot. Ein Titan-Gitter über dem Saphirglas soll das Zifferblatt der 44,5 Millimeter großen Uhr vor den harten Schlägen beim Polo schützen. Bei der anschließenden Party kann der Schutz jedoch wieder abgenommen werden. Weitere Gehäusematerialien die Hublot neben Titan verbaut, sind Keramik, Verbundkunstharz und Kautschuk. Im Innern der Uhr arbeitet das Kaliber HUB1141, das auf dem Eta-Kaliber 2892 basiert und einen Modulaufbau von Dubois Dépraz besitzt. Besonderheit: der Zähler bei der Neun ist für sieben Minuten und 30 Sekunden ausgelegt. So lange dauert ein Spielabschnitt beim Polo – auch „Chukka“ genannt. Der Chronographenzeiger umrundet in 30 Sekunden das Zifferblatt, also doppelt so schnell wie üblich. Die Chukker Bang ist auf 500 nummerierte Exemplare limitiert und kostet 13.200 Euro. km

Das könnte Sie auch interessieren