Hublot: Uhr-Knall in Grün

Knallig: die Big Bang All Black Green von Hublot
Knallig: die Big Bang All Black Green von Hublot

Mit den All-Black-Modellen hatte die Uhrenmarke Hublot vor ein paar Jahren von sich reden gemacht: schwarze Uhren mit schwarzen Zeigern vor schwarzen Zifferblättern. Ablesen konnte man die kaum, und Biver provozierte damals mit dem Ausspruch, dass ohnehin niemand 5.000 Euro oder mehr dafür ausgebe, (nur) die Zeit ablesen zu können. Den komplett in Schwarz gehaltenen Modellen folgten die All Black Blue und die All Black Red mit roten beziehungsweise blauen Zeigern, Indexen und Armbändern. In dieser Tradition steht die All Black Green; ihr aggressives Giftgrün macht sie allerdings noch mehr zum Hingucker als die Schwestermodelle. Das Gehäuse aus glasperlgestrahlter Keramik (44 oder 48 Millimeter Durchmesser) wird kombiniert mit mattschwarzen Titanschrauben und einem Gummi-Alligator-Armband mit Kautschuk-Innenseite. Auf dem beliebten Eta-Chronographenkaliber Valjoux 7750 – umgebaut von La Joux-Perret – beruht auch das Hublot-Kaliber 4100. Es treibt die neue Big Bang All Black Green (13.000 Euro) an. buc

Das könnte Sie auch interessieren