Hublot: Yacht-Chronograph

Nur 333-mal erhältlich: die King Power Alinghi
Nur 333-mal erhältlich: die King Power Alinghi

Mit dem Modell King Power Alinghi besiegelt Hublot seine Partnerschaft mit dem Yachtteam Alinghi, dem Titelverteidiger des in Regattakreisen wohlbekannten America’s Cup. Auf markentypische Weise verbindet der Valjoux-basierte Chronograph die unterschiedlichsten Materialien: Das 48 Millimeter große Gehäuse aus mikrogestrahlter Keramik besitzt Harzeinsätze in Drückern und Flanken; die Lünette aus Keramik und Kautschuk wird von PVD-beschichteten Titanschrauben gehalten; die Grundplatine und die Werkbrücken bestehen aus mikrogestrahltem Chrom, und die Schwungmasse aus Wolframkarbid. Der Automatik-Chronograph wird 333-mal hergestellt und kostet 18.500 Euro. Ob er tatsächlich ein hartes Yachtrennen überstehen würde, ist allerdings fraglich: Mit einer Druckfestigkeit bis zehn Bar ist die King Power Alinghi höchstens durchschnittlich wasserfest. ak

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren