Live-Ticker aus Hamburg: IBG 2014 – Das feinste Uhrendinner Deutschlands

Die Gäste nutzen die Gelegenheit, die Uhren zu betrachten und die Repräsentanten der Marken zu befragen.
Die Gäste nutzen die Gelegenheit, die Uhren zu betrachten und die Repräsentanten der Marken zu befragen.

Der Rahmen wie immer feierlich, aber locker. Der Moderator souverän, aber nicht herablassend. Das Publikum festlich gestimmt, aber nicht steif. So muss ein Abend bei IBG 2014 – Das feinste Uhrendinner Deutschlands aussehen. Für die hohe Erwartungshaltung, welche die Vorjahre geweckt haben, ist der Moderator Gisbert L. Brunner selbst verantwortlich. Der Erfolg macht die Veranstaltung zur Herausforderung, schließlich muss der weltweit renommierte Uhrenjournalist eine große Anzahl ausstellender Firmen in seiner Präsentation unterbringen. Er macht das mit dem ihm eigenen Charme des gewandten Routiniers: “Einerseits besteht die Herausforderung darin, den 14 ausstellenden Marken gerecht zu werden” erläutert er uns, “zudem wollen wir nichts aus dem Vorjahr wiederholen. Außerdem gibt es jede Menge Neuigkeiten aus der Branche, die auch erzählt werden wollen.” Das frisch lädierte Knie schmerzt zwar noch etwas, aber das kann ihn nicht aufhalten. Noch auf der Fahrt zum Hotel Atlantic, erläutert er uns, hat er noch ein aktuelles Auktionsergebnis in seine Präsentation eingefügt.

2014 können Sie diese Woche noch in Düsseldorf, Frankfurt und München folgende Marken beim Uhrendinner erleben:

Anzeige

Uhrendinner IBG 2014: Markenübersicht

Ihnen gefällt ein Modell besonders und Sie würden sich dieses gerne ans Handgelenk legen? Bei unseren Dinnerveranstaltungen haben Sie die Möglichkeit dazu, denn jede Marke bringt mindestens ein neues Modell mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren