Im Video: Die Preispolitik und Neuheiten von Ingersoll im Fokus

Wie realisiert die Marke ihre Preise?

Promotion
am 8. April 2015

Es ist kein Geheimnis, dass die ursprünglich amerikanische Uhrenmarke Ingersoll mechanische Uhren zu vergleichsweise günstigen Preisen anbietet. Die Modelle kosten dabei im Durchschnitt zwischen 300 und 500 Euro. Doch wie realisiert die Marke ihre Preispolitik? Das fragte Melanie Feist, Online-Redakteurin von Watchtime.net, Dietmar R. Oestreich. Herr Oestreich ist Marketing Manager der Christano GmbH und vertreibt Ingersoll-Uhren in Deutschland, Österreich und Italien. Neben der Positionierung auf dem Uhrenmarkt ging es auch um drei ausgewählte Ingersoll-Neuheiten. Die Auswahl fiel dabei schwer, denn Ingersoll präsentierte nahezu 40 neue Modelle während der Baselworld 2015. Um zu erfahren, welche Uhren vorgestellt werden und was das Konzept hinter der Marke ist, sehen Sie das nachfolgende Video.

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32677 Modelle von 794 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']