IWC: Portofino mit zweiter Zeitzone

Klassisch: die Portofino Dual Time von IWC
Klassisch: die Portofino Dual Time von IWC

Die ganz neu vorgestellte Portofino Dual Time der Uhrenmarke IWC präsentiert sich mit ihren ausschließlich runden Hilfszifferblättern grundsätzlich klassisch, wobei einige rote Anzeigeelemente einen Hauch von Sportlichkeit erzeugen. Auf der ersten gezogenen Kronenposition wird die Ortszeit in Stundenschritten vor- oder zurückgeschaltet, wobei das Datum in beide Richtungen mitspringt. Auf der zweiten Position kann der Träger die Zeiger für die Ortszeit stellen; die Heimatzeit folgt logischerweise, damit der vorjustierte Zeitunterschied gleich bleibt. Das von der Konzernschwester Valfleurier exklusiv an IWC gelieferte Kaliber 64710 mit beidseitigem Klinkenaufzug und zwei Federhäusern läuft nach Vollaufzug 72 Stunden. Die mit 45 Millimetern sehr große Uhr kostet in Edelstahl 7.800 Euro; für die Rotgoldversion müssen Reisende 14.700 Euro investieren. ak

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren