IWC: Portugieser Chronograph Rattrapante Boutique Milano

IWC widmet drei limitierte Sondermodelle des Portugieser Chronographen Rattrapante den Boutiquen in Mailand, Paris und München. Der Schleppzeigerchronograph in der Portugieser-Linie wurde erstmals 1995 vorgestellt und 2006 erneut aufgelegt. Die Portugieser Chronograph Rattrapante Edition «Boutique Milano» ist auf 100 Exemplare limitiert und ab sofort ausschließlich in der Mailänder-Boutique erhältlich.

IWC: Portugieser Chronograph Rattrapante Boutique Milano
IWC: Portugieser Chronograph Rattrapante Boutique Milano

Angetrieben wird der Zeitmesser vom modifizierten Handaufzugskaliber Valjoux 7760 mit einer Gangreserve von 44 Stunden, das das Stoppen von Zwischenzeiten ermöglicht. Betätigt man den Drücker bei zehn Uhr wird der Rattrapante-Zeiger gestoppt, während der Chronographen-Zeiger weiterläuft. Durch Betätigen des Stoppdrückers bei der Zwei wird dieser angehalten. Durch erneutes Betätigen des Rattrapante-Drückers springt der Schleppzeiger unter den Chronographenzeiger und beide laufen gemeinsam weiter. Die Mailand-Version erscheint in einem 40,9 Millimeter großen Rotgoldgehäuse mit blauem Zifferblatt. Eine Telemeterskala befindet sich am äußeren Zifferblattrand, während die Tachymeterskala nahe des Zentrums aufgedruckt ist.

Anzeige

Die IWC Portugieser Chronograph Rattrapante Boutique Milano ziert das Wappen des Herzogtums Mailand
Die IWC Portugieser Chronograph Rattrapante Boutique Milano ziert das Wappen des Herzogtums Mailand

Den massiven Gehäuseboden ziert eine Schlange, das Wappen des Herzogtums Mailand und des Hauses Visconti, das lange Zeit Mailand regierte. Für 21.000 Euro kann man sich eines der 100 Exemplare der Mailand-Version sichern. ks

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren