IWC: Portugieser Handaufzug Acht Tage

Im Stil der ersten Portugieser (und der aktuellen Portugieser Handaufzug) präsentiert IWC den Langläufer Portugieser Handaufzug Acht Tage. Das eigene Kaliber 59215 feierte sein Debüt in der Portofino-Linie. Hier wurde allerdings die Gangreserveanzeige von der Vorder- auf die Rückseite verlegt, um das Zifferblatt so schön aufgeräumt zu erhalten, wie man es von der Portugieser gewöhnt ist. Die Feinregulierung erfolgt rückerlos über vier Schrauben an der Unruh.

IWC: Portugieser Handaufzug Acht Tage
IWC: Portugieser Handaufzug Acht Tage

IWC: Kaliber 59215 mit Gangreserveanzeige
IWC: Kaliber 59215 mit Gangreserveanzeige

Die Spiralfeder mit Breguet-Endkurve kann daher frei schwingen. Anders als die Portugieser Handaufzug mit 48 Stunden Gangreserve besitzt der Dauerläufer aber noch ein dezentes Fensterdatum bei der Drei. Für das Band zeichnet der Schuhhersteller Santoni verantwortlich, daher zeigt es die für die italienische Marke typische Patina. Die beiden Stahlversionen mit silbernem oder schwarzem Zifferblatt kosten 9.500 Euro, in Rotgold mit silbernem Zifferblatt muss man 18.000 Euro einplanen. jk

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren