Jaeger-LeCoultre: Hommage à la Geophysic 1958

Dreizeigeruhr mit Geschichte

Gwendolyn Benda
am 3. Juli 2014

Jaeger-LeCoultre erinnert mit der Hommage à la Geophysic 1958 an – die Modellbezeichnung lässt es erahnen – eine Uhr von 1958. Diese war dem Internationalen Geophysikalischen Jahr gewidmet, einem Forschungsprojekt, an dem wissenschaftliche Institutionen aus 67 Ländern teilnahmen und das – genau gesagt – vom 1. Juli 1957 bis zum 31. Dezember 1959 lief.

Die Jaeger-LeCoultre Chronomètre Geophysic von 1958
Die Jaeger-LeCoultre Chronomètre Geophysic von 1958

Die Dreizeigeruhr Chronomètre Geophysic zeichnete sich etwa durch ihre Widerstandsfähigkeit gegen Magnetfelder aus und begleitete die Forscher auch zu einzelnen Expeditionen.

Jaeger-LeCoultre: Hommage à la Geophysic 1958
Jaeger-LeCoultre: Hommage à la Geophysic 1958

Das aktuelle Modell Hommage à la Geophysic 1958 erinnert mit vergoldeten Indexen und Zeigern an die historische Uhr, sein Gehäuse misst elegante 38,5 Millimeter im Durchmesser. Arbeitete das Original von 1958 noch mit dem Militäruhrenkaliber 478BWSbr, kommt heute das Automatikwerk Jaeger-LeCoultre 898/1 zum Einsatz. Die Hommage à la Geophysic 1958 ist in Edelstahl für 7.500 Euro, in Rotgold für 16.500 Euro oder Platin für 25.500 Euro zu haben. Letztere Variante behält Jaeger-LeCoultre allerdings den hauseigenen Boutiquen vor. gb

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33798 Modelle von 801 Herstellern.

Datenbank-Suche