Jaeger-LeCoultre: Kaliber 101 wird 80

Neuauflage einer Schmuckuhr von Jaeger-LeCoultre mit dem Kaliber 101 aus dem Jahre 1938. Diamanten im Baguetteschliff lassen die Uhr erstrahlen
Neuauflage einer Schmuckuhr von Jaeger-LeCoultre mit dem Kaliber 101 aus dem Jahre 1938. Diamanten im Baguetteschliff lassen die Uhr erstrahlen

Vor 80 Jahren wurde in den Ateliers der Schweizer Manufaktur Jaeger-LeCoultre ein Meisterwerk der Mikromechanik erfunden: das Kaliber 101. Die geringen Abmaße des kleinsten mechanischen Kalibers der Welt ermöglichen die Kreation zarter, eleganter Damenuhren, die den Männermodellen hinsichtlich mechanischer Finessen in nichts nachstehen. Nur 50 Exemplare werden jedes Jahr mit großem Geschick und Präzision hergestellt. Die Einzelteile werden dafür maßgeschneidert und passen nur zu einem einzigen Uhrwerk. Anlässlich des 80jährigen Jubiläums wurden sechs Modelle mit dem Kaliber 101 zu den Filmfestspielen in Venedig präsentiert, die das Gestaltungsspektrum der kleinen Meisterwerke aufzeigen. jr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren