Jaeger-LeCoultre: Minutenrepetitionen

Uhren mit Schlagwerk lassen die Zeit erklingen. Die Mechanik im Inneren der Uhr zählt zu den kompliziertesten Aufgaben, die ein Uhrmacher zu lösen hat. Von außen zeigen sich die Uhren oft schlicht und unauffällig, meist ist nur ein Scheiber auf der linken Gehäuseseite Indiz dafür, dass die Uhrenmodelle ungefähr den Wert einer Luxuslimousine besitzen. Den Klang von insgesamt sechs Armbanduhren mit Minutenrepetitionsmechanismus von Jaeger-LeCoultre, gibt es aktuell auf Watch-Insider zu hören. Die Uhren stammen aus den Jahren 2005 bis 2011 und sind zusammen weit mehr als eine Million Euro wert. Blogger Alexander Linz hatte bei Jaeger-LeCoultre die Möglichkeit, den Klang der besten Jahrgänge der Minutenrepetitionen aufzunehmen. Außerdem spricht er mit Stéphane Belmont, dem Marketing und technischen Direktor der Uhrenmanufaktur. Seit dem Jahre 1833 hat Jaeger-LeCoultre bereits mehr als 200 verschiedene Minutenrepetitionsmechanismen entwickelt und gefertigt. Heute betreibt die Manufaktur Jaeger-LeCoultre ein eigenes kleines Forschungslabor in dem man fortlaufend den Klang der Uhren verbessert.

Den Klang der Master Grande Tradition Grande Complication sehen und hören Sie hier:

Anzeige

Das Gespräch mit Stéphane Belmont von Jaeger-LeCoultre und weitere Minutenrepetitionen gibt es hier auf Watch-Insider zu hören.

 Noch mehr Uhren mit Schlagwerk finden Sie hier!

Das könnte Sie auch interessieren