Produkt: Download: Grand Seiko Spring Drive Diver’s SBGA229 im Test
Download: Grand Seiko Spring Drive Diver’s SBGA229 im Test
Seikos Taucheruhr SBGA229 verbindet traditionelle Mechanik mit der Ganggenauigkeit von Elektronik. Schaffen die Japaner den Spagat und was taugt die Tauchruhr? Unser Test klärt auf.

Jaeger-LeCoultre: Polaris Date Limited Edition

800 Exemplare mit blauem Farbverlaufszifferblatt

Bisher gab es die 2018 lancierte Polaris Date ausschließlich mit einem schwarzen Zifferblatt. Jetzt lanciert Jaeger-LeCoultre eine auf 800 Exemplare limitierte Sonderedition mit einem blau-lackierten Farbverlaufszifferblatt. Dieses weist die für die Polaris-Linie typischen unterschiedlichen Formen der Zifferblattveredelung auf: Sonnenschliff in der Mitte, eine Körnung am Stunden- und Minutenring sowie eine Opalin-Veredelung des Innendrehrings. Auf dem Zifferblatt sitzen drei arabische Zahlen sowie trapezförmige Indexe, die ebenso wie die Zeiger mit vanillefarbener Leuchtmasse beschichtet sind.

Jaeger-LeCoultre: Polaris Date Limited Edition
Jaeger-LeCoultre: Polaris Date Limited Edition

Das Edelstahlgehäuse der Polaris Date Limited Edition hat einen Durchmesser von 42 Millimetern und besteht aus Edelstahl. Es schützt das Manufakturkaliber JLC 899/1 mit Automatikaufzug bis 20 Bar vor eindringendem Wasser.

Anzeige

Die am Gehäuse sitzende charakteristische zweite Krone dient dem Verstellen des innenliegenden Drehrings. Über diesen kann der Träger das Dreieck auf den Minutenzeiger stellen und die von da an verstreichenden Minuten zählen – eine vereinfachte Chronographenfunktion. Die 800 Exemplare der neuen Polaris Date kommen an einem blauen Kautschukarmband und kosten jeweils 8.250 Euro. ne

Jaeger-LeCoultre: Polaris Date Limited Edition
Sonderediton der Polaris Date mit blauem Farbverlaufszifferblatt

[10234]

Produkt: Download: Porsche Design Monobloc Actuator und Porsche 911 GT3 im Test
Download: Porsche Design Monobloc Actuator und Porsche 911 GT3 im Test
Chronos testet den Chronographen Porsche Design Monobloc Actuator zusammen mit einem Porsche 911 GT3 auf der Rennstrecke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren