Junghans-Inhaber wird geehrt

Der Präsident Josef M.Stadl überreicht den Ehrenpreis an Dr. Hans-Jochem Stein, Junghans.
Der Präsident Josef M.Stadl überreicht den Ehrenpreis an Dr. Hans-Jochem Steim, Junghans.

Der Schramberger Unternehmer Dr. Hans-Jochem Steim wird für seine Verdienste um die Rettung der traditionsreichen Uhrenfirma Junghans gewürdigt und erhält den Ehrenpreis 2014 der DGC, der Deutschen Gesellschaft für Chronometrie. Die 1861 gegründete Uhrenfirma Junghans ist aus der deutschen Uhrengeschichte nicht wegzudenken und war einst die größte Uhrenfirma der Welt. Dennoch litt sie unter dem Preisverfall der Uhren gegen Ende des 20. Jahrhunderts und wurde im Jahr 2000 von der Holding Egana-Goldpfeil übernommen. Die Zukunft schien gesichert. Überraschend kam im Sommer 2008 die Nachricht über die Insolvenz zunächst der Gruppe und bald darauf der Firma Junghans selbst. Nun kam die Stunde von Hans-Jochem Steim. Der gebürtige Schramberger und Ehrenbürger der Stadt hatte als Vorsitzender der familieneigenen Firmengruppe Kern-Liebers schon öfter Engagement für seine Heimatstadt bewiesen, so auch diesmal. Gemeinsam mit seinem Sohn Hannes erwarb er die Firma Junghans und rettete sie so vor dem Untergang. Die neuen Eigentümer knüpften mit den neuen Linien Junghans Meister und “max bill by Junghans” erfolgreich an legendäre Zeiten an.
Die Deutsche Gesellschaft für Chronometrie wurde 1949 gegründet. Im Jahr 2007 wurde der Ehrenpreis als höchste Auszeichnung der Gesellschaft ins Leben gerufen. Bisherige Preisträger waren: Jürgen Abeler, Wuppertal, und Christian Pfeiffer-Belli, München.

Wenn Sie tiefer in die Geschichte der Uhrenmarke Junghans eintauchen möchten, können Sie sich hier das Buch “150 Augenblicke aus 150 Jahren Junghans” bestellen:
http://shop.watchtime.net/bucher/junghans-buch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren