Produkt: Sonderheft UHREN-MAGAZIN Preisführer 2019/2020 Digital
Sonderheft UHREN-MAGAZIN Preisführer 2019/2020 Digital
Sonderheft UHREN-MAGAZIN Preisführer 2019/2020 Digital

Junghans: Max Bill Kleine Automatic

Automatikwerk für die 34-Millimeter-Version

Junghans ergänzt seine Max-Bill-Kollektion um eine Damenuhr mit Automatikaufzug. Das puristische Design der Kultuhr entspringt der Feder von Architekt und Bauhaus-Schüler Max Bill. Erstmals kommt in der 34 Millimeter großen Max Bill, die der Originalgröße von 1961 entspricht, ein Automatikwerk zum Einsatz. Erhältlich ist die Max Bill Kleine Automatic sowohl mit Strichindexen als auch mit Stundenindikation in Edelstahl und mit goldfarbener oder anthrazit-farbener PVD-Beschichtung.

Junghans: Max Bill kleine Automatic mit Stundenzifferblatt und olivgrünem Textilband
Junghans: Max Bill Kleine Automatic mit Stundenzifferblatt, anthrazit-farbener PVD-Beschichtung und olivgrünem Textilband

Das Hartplexiglas ist mit einer Beschichtung versehen, welche es besonders kratzfest machen soll. Den Antrieb besorgt das automatische Kaliber J800.1 auf Basis des Eta 2824. Naturfarbene Armbänder aus Kalbsleder oder recyceltem PET-Material ergänzen den puristischen Look der kleinen Max Bill. Die neuen Armbänder sind auch für die 38 Millimeter großen Automatikversionen erhältlich. Kostenpunkt: 895 Euro für die Edelstahlversion und 995 Euro für die PVD-beschichteten Modelle

Anzeige

Junghans: Max Bill Kleine Automatic mit goldfarbener PVD-Beschichtung und lichtgrauem Textilband
Junghans: Max Bill Kleine Automatic in Edelstahl mit Kalbslederband

[13078]

Produkt: Download Vergleichstest: Sinn 556A vs. Sinn 856
Download Vergleichstest: Sinn 556A vs. Sinn 856
Das UHREN-MAGAZIN testet zwei Uhren von Sinn im Hinblick auf Magentfeldschutz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren