Junghans: Meister Chronoscope mit grünem Zifferblatt

Grüne Grüße aus dem Schwarzwald

Das Zifferblatt der neuen Junghans Meister Chronoscope ruft die Farben der Heimat auf: Von einem warmen Tannengrün bis hin zu einem mystischen Dunkelgrün stellen die Facetten eine Reminiszenz an den Schwarzwald dar.

Junghans: Meister Chronoscope
Junghans: Meister Chronoscope mit grünem Zifferblatt

Das von Vorgängermodellen bekannte Layout des dreidimensionalen, gewölbten Chronographen-Zifferblattes mit seinen schalenförmigen Totalisatoren und den hier beigefarben abgesetzten Zählzeigern kommt jetzt hinter einem speziell gewölbten und beidseitig entspiegelten Saphirglas zur Geltung. Auf der Rückseite des 40,7 Millimeter großen und bis fünf Bar druckfesten Gehäuses der Meister Chronoscope erlaubt ein Mineralglasboden den Blick auf das mit Streifen finissierte und rhodiumplattierte Automatikwerk J880.1 auf Basis des Sellita SW500.

Anzeige

Das aus Straußenleder gefertigt Armband nimmt den Macchiato-braunen Ton der Zählzeiger auf und verleiht dank einer einzigartigen Maserung jedem Exemplar eine gewisse Individualität. Die neue Meister Chronoscope kostet 2.040 Euro. MaRi

Produkt: Download Kurztest: Junghans Meister Driver Chronoscope
Download Kurztest: Junghans Meister Driver Chronoscope
Chronos testet die Junghans Meister Driver Chronoscope – im Download lesen Sie, wie die Retrouhr abschneidet!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren