Junghans: Meister S Chronoscope

Neues Sportuhrendesign aus dem Schwarzwald

In diesem Jahr macht Junghans seine bisher klassisch-elegante Meister Chronoscope fit für den Sport: Die neue Meister S Chronoscope misst 45 statt 40,7 Millimeter, besitzt ein Saphir- statt Hartplexiglas und ist bis 200 statt 30 Meter wasserdicht. Für die hohe Druckfestigkeit sorgen ein mit sieben Schrauben befestigter Saphirglasboden und eine Schraubkrone, die von einem Flankenschutz umgeben wird. Gleich geblieben sind das Eta-Automatikwerk Valjoux 7750 mit Stoppfunktion, Datum und Wochentag sowie die vertieft liegenden Hilfszifferblätter.

Junghans: Meister S Chronoscope
Junghans: Meister S Chronoscope

In der sportlichsten, auf 888 Exemplare limitierten Version besitzt das neue Modell ein schwarz PVD-beschichtetes Gehäuse sowie ein Armband aus synthetischem Kautschuk mit frontseitigen Ledereinlagen und roten Ziernähten (2.490 Euro). Unlimitiert sind zwei Zifferblattversionen mit unbeschichteten Edelstahlgehäusen und siebenreihigen Edelstahlbändern zum Preis von je 2.290 Euro. ak

Anzeige

[12450]

 

Produkt: Download: TAG Heuer Monaco Gulf im Test
Download: TAG Heuer Monaco Gulf im Test
Mit der Monaco Gulf hat TAG Heuer seiner Rennsportuhr eine hochattraktive Variante hinzugefügt. Die Chronos-Redaktion testet die Rennsportuhr im Retro-Look.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren