Lang & Heyne: Augustus I.

Nie wieder einen Geburtstag vergessen – die Lang & Heyne Augustus I. macht’s möglich. Denn die Uhr verfügt über eine mechanische Rechenmaschine, die Anzeige ist für jeden Träger und die Jahrestage seines Wunsches personalisiert.

Lang & Heyne: Augustus I.
Lang & Heyne: Augustus I.

Dabei zeigt Augustus I. neben dem aktuellen Tag – mit Zeigerdatum und -monat – in Fenstern bei der Zwölf und Sechs den als nächstes anstehenden Geburtstag und den Namen des Jubilars. Die beiden Hilfszifferblätter über der Sechs zeigen sein Alter, links in Zehner- und rechts in Einerschritten. Bis zu zwölf Geburts- und sonstige Jahrestage kann der Schalt- und Rechenmechanismus wiedergeben, der auf der Zifferblattseite des Handaufzugswerks Caliber VII arbeitet. Dieses umschließt ein Gehäuse mit 43,8 Millimetern Durchmesser. In Roségold kostet die Lang & Heyne Augustus I. exakt 128.520 Euro, in Weißgold 132.090 Euro und in Platin 138.040 Euro. gb

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren