Laurent Ferrier: Sport Auto

Titan-Sportuhr mit integriertem Band

Mit der Sport Auto bringt Laurent Ferrier eine neue Luxusportuhr aus Titan mit integriertem Band auf den Markt. Das Modell ist eine Hommage an seine Zeit als Rennfahrer in den 70er-Jahren und Teilnehmer des 24-Stunden-Rennens von Le Mans im Jahr 1979.

Laurent Ferrier: Sport Auto
Laurent Ferrier: Sport Auto

Die neue Sport Auto kommt mit einem 41,5 Millimeter großen, kissenförmigen Gehäuse und einer relativ breiten, satinierten Lünette. Auf dem blauen Zifferblatt befindet sich die Anzeige der kleinen Sekunde bei sechs, das leicht abgeschrägte Datumsfenster bei der Drei. Zeiger und Indexe sind aus Weißgold und mit grüner Leuchtmasse belegt.

Anzeige

Durch den Saphirglasboden der Laurent Ferrier Sport Auto lässt sich das von Hand verzierte Manufakturkaliber betrachten
Durch den Saphirglasboden der Laurent Ferrier Sport Auto lässt sich das von Hand verzierte Manufakturkaliber betrachten

Angetrieben wird die Titanuhr vom neuen Automatikkaliber LF 270.01 verfügt über einen Mikrorotor, der eine 72-stündige Gangreserve aufbaut. Die schönen von Hand verzierte Werkteile können durch den Saphirglasboden betrachtet werden. Dank verschraubter Krone bleibt der Zeitmesser bis 120 Meter wasserdicht. Die Grand Sport ist für 46.000 Schweizer Franken (ohne Steuern) zu haben.
[15074]

Produkt: Download: Hublot Big Bang Meca-10 im Test
Download: Hublot Big Bang Meca-10 im Test
Die Hublot Big Bang Meca-10 scheint geradewegs aus der Zukunft zu kommen. Bietet die Manufakturuhr auch technisch zukunftsweisendes? Chronos testet die Meca-10.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Either NO date or same colour as dial, this one is a no go for me…

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren