Lieblingsuhr: Carlos Torres

“Eine Uhr, die die Persönlichkeit ihres Uhrmachers widerspiegelt, kann nur schön sein”

Sophia Kümmerle
von Sophia Kümmerle
am 18. Oktober 2015

Kari Voutilainen. Diesen Namen hört man oft, wenn man sich mit Carlos Torres, Journalist und Juror der Watchstars Awards, über seine Lieblingsuhr unterhält. Der finnische Uhrmacher Voutilainen ist für die Vingt-8 verantwortlich, ein Zweizeiger-Modell mit kleiner Sekunde, das Torres seit der Lancierung gut gefällt. “Eine Uhr, die die Persönlichkeit ihres Uhrmachers widerspiegelt, kann eigentlich nur schön sein”, sagt Torres. Das guillochierte Zifferblatt, die Zeiger, die Gehäuseform – jedes Detail der Vingt-8 spiegelt für den Uhrenjournalisten die Leidenschaft von Kari Voutilainen für Uhrmacherei wider.

Carlos Torres schreibt für portugiesische und internationale Zeitschriften über mechanische Uhren und andere Luxusgüter. Seit 2014 ist der Experte außerdem Juror der Watchstars Awards.
Carlos Torres schreibt für portugiesische und internationale Zeitschriften über mechanische Uhren und andere Luxusgüter. Seit 2014 ist der Experte außerdem Juror der Watchstars Awards.

Doch er kann sich auch für die Mechanik dahinter begeistern. Das merkte Torres wieder, als er im März Uhren für die Watchstars Awards nominierte. Als Juror entscheidet der Journalist mit anderen Uhrenexperten über die Vergabe der Auszeichnungen. Eine seiner Favoriten: die Referenz 5370 von Patek Philippe. “Die DNA dieser Uhr geht bis 1923 zurück”, weiß der Experte. Als die Watchstars Awards letztes Jahr zum ersten Mal vergeben wurden, begeisterte der Portugiese sich auch für einen Zeitmesser mit Historie: die Lange 1 von A. Lange & Söhne. “Es ist ungewöhnlich für eine Uhr, aber die Lange 1 fühlt sich nach 20 Jahren immer noch neu an”, sagt Torres. Eine Meinung, die die anderen Juroren wohl teilten: Das Modell wurde Preisträger der Award-Kategorie “Classic Stars”.

Die Faszination für Uhren entstand im Geschäft des Großvaters

Carlos Torres‘ Familie ist bereits seit vielen Jahren im portugiesischen Uhrenhandel verankert, sein Großvater verkaufte Uhren und Schmuck. Als Kind besuchte Torres ihn oft in seinem Geschäft: “Es war ein Ort, an dem der Lauf der Zeit greifbar war”, erinnert sich der Journalist. Inmitten von tickenden Armband- und Wanduhren entstand dort seine Leidenschaft für mechanische Zeitmesser. Mittlerweile ist Torres als freier Journalist für portugiesische und internationale Printmedien tätig. Worüber er schreibt? Über Luxusthemen wie Autos und Parfüm – und natürlich: Uhren. “Nur selten bezeichne ich das Schreiben darüber als Arbeit”, lacht Torres. Mechanische Zeitmesser sind seine Leidenschaft geblieben. Doch ein Tag ohne Uhr tut auch mal gut, findet der Portugieser: “Das hilft die Sinne zu reinigen.” sk

Die “Lieblingsuhr” ist eine Artikelserie des UHREN-MAGAZINS über Persönlichkeiten mit besonderem Bezug zur mechanischen Uhr. Worin liegt die Faszination der Mechanik? Wie kommt man überhaupt dazu, sich mit mechanischen Uhren auseinanderzusetzen? Welche ist die Lieblingsuhr dieser Person? Um diese – und manchmal auch völlig andere – Themen drehen sich die Gespräche.

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33798 Modelle von 801 Herstellern.

Datenbank-Suche