Lieblingsuhr: Thomas Gronenthal

»Ich bin heute ohne Geldbeutel aus dem Haus gegangen, aber meine Uhr hab ich an«, erzählt Thomas Gronenthal mit einem Augenzwinkern. Seine Beziehung zu mechanischen Zeitmessern beschreibt das schon ganz gut. Welches Modell aber am Handgelenk des Journalisten landet, ist von Tag zu Tag unterschiedlich. Um die 100 Armbanduhren umfasst seine Sammlung.

Thomas Gronenthal
Uhrenjournalist Thomas Gronenthal

Im Gegensatz zu anderen Uhrenliebhabern hat er keine spezielle Marke oder Modellreihe im Blick: Von mechanischen Rolex sei dort alles zu finden. „Ich verbinde mit jeder Uhr in meiner Sammlung etwas Einzigartiges, etwas, das nur sie hat”, sagt Gronenthal. Und fügt hinzu: „Nahezu jede mechanische Uhr hat ihre Besonderheit.” Damit ist klar, so schnell wird seine Sammelleidenschaft kein Ende haben.

Anzeige

Uhrenjournalist, Uhrenblogger, Uhrensammler – ohne Zeitmesser geht es bei Thomas Gronenthal nicht

Doch nicht nur für Zeitmesser, auch für Blogs begeistert sich der Journalist: „Mit den Blogs ist es wie mit den Uhren: Ist es wirklich irgendwann genug?” Eine rhetorische Frage – zumindest für Thomas Gronenthal, der im Oktober 2015 mit Watchthusiast.de seinen eigenen Blog ins Leben gerufen hat. Seither kommentiert er dort aktuelle Uhrenmodelle, befasst sich aber auch mit Themen wie Uhrenfälschungen auf dem Zweithand-Markt oder damit, was hinter den Uhrenangeboten auf den Shoppingkanälen im Fernsehen steckt.

All diese Themen betrachtet Gronenthal nicht nur aus der Sicht des Journalisten, sondern auch aus der des Uhrenliebhabers. Schon im Alter von fünf Jahren besaß er seine erste Uhr, die Begeisterung ist geblieben: „Uhren sind das große Hobby meines Lebens”, sagt Thomas Gronenthal heute. Hauptberuflich ist er Geschäftsführer und Mitinhaber einer PR-Agentur.

Zu seinen Lieblingsuhren gehört zum Beispiel das gegen Magnetismus geschützte Vintage-Modell IWC Ingenieur 500 000 A/m aus den 1980er-Jahren, das er sich 2007 kaufte. Sein Interesse für diese Uhr wurde bereits in den 1990ern geweckt, als er im UHREN-MAGAZIN einen Artikel über sie las. Mit diesem Kauf ist Thomas Gronenthal heute noch zufrieden. sk

Die “Lieblingsuhr” ist eine Artikelserie des UHREN-MAGAZINS über Persönlichkeiten mit besonderem Bezug zur mechanischen Uhr. Worin liegt die Faszination der Mechanik? Wie kommt man überhaupt dazu, sich mit mechanischen Uhren auseinanderzusetzen? Welche ist die Lieblingsuhr dieser Person? Um diese – und manchmal auch völlig andere – Themen drehen sich die Gespräche.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren