Luxusuhren-Auktion „Only Patek Philippe” in Kooperation mit Chrono24

Kurz vor Weihnachten gibt es bei dem Berliner Auktionshaus Auctionata noch ein Highlight für Uhrensammler: Unter dem Motto „Luxus trifft auf Perfektion – Spezialauktion Chrono24: Only Patek Philippe – Schweizer Luxusuhren“ werden am 13. Dezember um 18 Uhr 50 Armband- und Taschenuhren der renommierten Schweizer Uhrenmanufaktur Patek Philippe versteigert. Darunter befinden sich seltene Referenzen, die in dieser Form nur schwer zu bekommen sind. Watchtime.net sprach mit dem Uhrenexperten und Watch Department Director von Auctionata, Dr. Oliver Hoffmann, über einige Highlights der Auktion sowie besondere Sammlerstücke.

Watchtime.net: Herr Dr. Hoffmann, warum Patek Philippe in einer eignen Auktion?

Anzeige

Dr. Oliver Hoffmann: Nun gut, das Traditionsunternehmen Patek Philippe gehört bekanntermaßen zu den weltweiten Spitzenreitern im Bereich der Schweizer Uhrenindustrie und ein ernsthafter Uhrenenthusiast kommt an dieser Marke schwerlich vorbei – und wird dies auch gar nicht wollen. Wir haben uns deswegen dazu entschlossen, das Jahr mit einer besonders attraktiven Auswahl an Sammleruhren zu beenden und damit gleichzeitig einen Ausblick auf das nächste Jahr zu geben. Diese Highend-Themen werden bei uns sicherlich intensiviert werden, wir wollen schließlich unseren anspruchsvollen Kunden auch etwas bieten.

Watchtime.net: Können Sie uns einige Highlights der Auktion kurz vorstellen?

Dr. Oliver Hoffmann: Ja, gerne doch. Für mich ist das heimliche Highlight der Auktion sicherlich die ausgefallene Herrenarmbanduhr Ref. 3441 aus 950er Platin, welche 1960 als Einzelstück für den Scheich von Oman angefertigt wurde. Optisch kann sie mit einigen Besonderheiten auftrumpfen, die wahrlich außergewöhnlich sind. Das Email-Zifferblatt erstrahlt in faszinierendem Blau und ist mit Diamanten besetzt, ebenso wie das Gehäuse. Das Armband wurde auf Kundenwunsch noch zusätzlich mit 15 ct fein geschliffenen Diamanten besetzt. Eine Uhr, die ein besonderes Wertpotenzial hat und herrlich glamourös ist.

Daneben sind natürlich die besonders schönen Zeitmesser der World Timer Ref. 1415 aus 18-karätigem Gelbgold und der erste Chronograph Ref. 130. Beide Uhren sind historisch wertvoll, gehören zum Erbe der Manufaktur und sind in Sammlerkreisen hoch begehrt. Ein moderner Klassiker ist die Herrenarmbanduhr, Ref. 5036/1, die als Jahreskalender neben Stunden-, Minuten- und Sekundenanzeige zusätzlich über eine Kalenderanzeige mit Datum, Wochentag und Monat sowie die Angabe der Mondphasen und eine Gangreserve verfügt. Damit zählt sie zu den beliebtesten Uhren der aktuellen Kollektion.

Watchtime.net: Und welche Uhren könnten für die Damen von besonderem Interesse sein?

Dr. Oliver Hoffmann: Unsere Patek-Philippe-Auktion hält auch erlesene Uhren für Damen bereit. Dazu zählt die hochfein gearbeitete „La Flammé“, Ref. 4815/3 aus 18-karätigem Gelbgold. Das elfenbeinfarbene Zifferblatt ist mit 12 Diamanten versehen, die als Indizes fungieren. Das Gehäuse sowie Teile des Armbands sind ebenfalls mit Diamanten besetzt, eine Uhr für einen garantiert glanzvollen Auftritt.

Aber eine wirklich uhreninteressierte Dame wird sicher auch das echte Sammlerstück einer Patek Philippe „Driver’s Watch“, Ref. 524/1 aus dem Jahr 1937 mit dem charakteristischen asymmetrischen Gehäuse aus Rotgold, abgestimmt mit Elementen aus Weißgold sowie das lachsfarbene Zifferblatt nicht verschmähen – eigentlich als Herrenuhr konzipiert, würde sie heute sicherlich auch ein Damenhandgelenk mehr als schmücken.

Watchtime.net: Herr Dr. Hoffmann, vielen Dank für diese kurzen Einblicke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren