LVMH: Luxusgüterkonzern boomt

Auch unter dem Konzerndach der LVMH angesiedelt: die Uhrenmarke TAG Heuer
Auch unter dem Konzerndach der LVMH angesiedelt: die Uhrenmarke TAG Heuer

Der Luxusgüterkonzern LVMH weist gute Geschäftszahlen aus. Wie das Unternehmen am 18. April mitteilte, verzeichnete der Konzern im ersten Quartal einen Umsatz-Zuwachs von 17 Prozent auf 5,25 Milliarden Euro. Aufgrund einer guten Geschäftslage in Europa, den USA und Asien konnten alle Bereiche ein prozentual zweistelliges Umsatzplus verzeichnen. Am stärksten zulegen konnte der Uhren- und Schmuck-Bereich mit Marken wie TAG Heuer, Zenith, Hublot, Chaumet und De Beers. Hier ergab sich für das Unternehmen ein Plus von 28 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die LVHM erklärte, zu den wichtigsten Zielen im laufenden Jahr gehörten die Entwicklung der einzelnen Marken, damit verbunden die Produktinnovation und Vertriebsstrategie, und die Kostenkontrolle. Anfang März hatte sich der französische Luxusgüterkonzern die Kontrollmehrheit am italienischen Schmuck- und Uhrenproduzenten Bulgari gesichert (LVMH: Übernahme von Bulgari). km

Das könnte Sie auch interessieren