Maurice Lacroix: Aikon Automatic Chronograph limited Edition

Limitierter Chronograph ergänzt Aikon-Kollektion

Ein Jahr nach der Lancierung der Serie Aikon Automatic Chronograph bringt Maurice Lacroix in einer limitierten Auflage von 500 Exemplaren Farbe ins Spiel.

Maurice Lacroix: Aikon Automatic Chronograph limited Edition
Maurice Lacroix: Aikon Automatic Chronograph limited Edition

Das Zifferblatt dieses limitierten Zeitmessers zeigt das für den Aikon Automatic Chronographen typische Relief-Motiv in Silbergrau, unterbrochen von blauen Zählern für die permanente Sekunde und die Chronographenfunktion. Der Höhenring mit der Stoppsekundenskalierung erscheint ebenfalls in Blau, während der dazugehörige Stoppsekundenzeiger rot ist – ebenso wie die drei kleinen Zeiger über den Hilfszifferblättern.

Anzeige

Alle Anzeigen und Funktionen kommen aus dem automatischen Kaliber ML 112 auf Basis des ETA/Valjoux 7750. Es steckt in einem massiven 44-Millimeter-Gehäuse, das angesichts seines Schraubbodens und der verschraubten Drücker und Krone bis zu 20 Bar Druckfestigkeit bietet.

Maurice Lacroix: Aikon Automatic Chronograph limited Edition
Maurice Lacroix: Aikon Automatic Chronograph limited Edition

Der Aikon Automatic Chronograph Limited Edition verwendet das Schnellwechselsystem Easychange für das blaue Kalbslederarmband, das von Maurice Lacroix entwickelt wurde. Die zahlreichen Perforationen sowie die rote Steppnaht verleihen dem von der Calypso inspirierten Modell einen sportlichen Retro-Look. Der Aikon Automatic Chronograph kostet 2.890 Euro. MaRi

[8449]

Produkt: UHREN-MAGAZIN 2/2019
UHREN-MAGAZIN 2/2019
PATEK PHILIPPE AQUANAUT Der Chronograph im exklusiven Text+++DIE NEUEN UHREN 2019 Die wichtigsten Neuheiten vom Genfer Uhrensalon+++TAUCHERUHR FÜR PROFIS Die Omega Seamaster Diver 300 M im Test+++LEGENDEN UND IHRE UHREN Von Charles Lindbergh bis Elvis Presley

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren