Maurice Lacroix: Aikon Chronograph Sprint

Farbe für den markanten Stopper

Maurice Lacroix verpasst seinem bekannten Aikon Chronograph dank mattschwarzer DLC-Beschichtung in Kombination mit hellblauen Akzenten einen neuen, sportlichen Look. Auch der neue Aikon Chronograph Sprint kommt mit einem 44 Millimeter großen Edelstahlgehäuse, einer Wasserdicht von 200 Metern und den typischen sechs Doppelreitern auf der Lünette.

Maurice Lacroix: Aikon Chronograph Sprint
Maurice Lacroix: Aikon Chronograph Sprint (Bild: Studio Chromeo - Simon Castro)

Auf dem Zifferblatt in Gunmetal-Grau mit seinem quadratisch geprägten Muster sorgen das hellblaue Hilfszifferblatt der kleinen Sekunde bei neun Uhr und die im selben Farbton gehaltenen Zeiger und Ziffern für Sportlichkeit. Dazu passend kommt das Kautschukband ebenfalls in Hellblau.

Anzeige

Die Anzeigen von Uhr- und Stoppzeit sowie Datum und Wochentag treibt nach wie vor das Sellita-Automatikkaliber SW 500 an. Der Aikon Chronograph Sprint ist auf 500 Stück limitiert und für jeweils 3.350 Euro zu haben. ks

[14851]

Produkt: Download: Sinn Arktis 206 II im Test
Download: Sinn Arktis 206 II im Test
Die Chronos-Redaktion testet die neue Arktis 206 II von Sinn Spezialuhren. Die Marke hat ihren berühmten Taucherchronographen rundumerneuert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren