Mercure: Klassisches Quadrat

Ganz quadratisch: die Sirius von Mercure
Ganz quadratisch: die Sirius von Mercure

Der Uhrenbauer Klaus Jakob aus dem südbadischen Lörrach hat seiner Zweitmarke Mercure einen besonders klassisch gestalteten Zeitmesser hinzugefügt: Die Sirius, die mit schwarzem und silberfarbenem Zifferblatt erhältlich ist, greift die Gestaltungsprinzipien des Art déco gekonnt auf; eckige Formen, klare Linien und Schienenskalen erinnern an den Stil der zwanziger und dreißiger Jahre. Angetrieben wird die mit 29 mal 29 Millimetern traditionell dimensionierte Uhr vom kleinen Handaufzugskaliber Peseux 7001, das heute von der Eta hergestellt wird. Die Marke Mercure umfasst überwiegend Uhren im unteren Preissegment; dementsprechend ist die Sirius mit Rindslederarmband bereits für 690 Euro zu haben. Wer ein Edelstahlband bevorzugt, zahlt 120 Euro mehr. ak

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren