Mola-Watch: Fisch-Uhr

Katharina Studer
von Katharina Studer
am 7. Juni 2010
Die Taucheruhr Mola 923M
Die Taucheruhr Mola 923M

Das Uhrenmodell Mola 923M trägt den Namen des schwersten Knochenfischs der Welt, dem Mola Mola oder Mondfisch. Inspirieren lies sich der Berliner Gerald Schröder jedoch von den Tiefseeforschern Charles William Beebe und Otis Barton, die 1934 mit einer Tauchkugel die einstige Rekordtiefe von 923 Metern erreichten. Wie der Zusatz „923M” im Namen bereits angibt, hält die Edelstahluhr Drücken bis über 92 Bar stand. Im Innern des auffallend runden Gehäuses tickt das Eta-Automatikwerk 2895-2. Jedes Jahr werden 100 Stück der auf insgesamt 1.000 Exemplare limitierten Taucheruhr vor der portugiesischen Küste auf ihre Belastbarkeit getestet. Nach dieser Bewährungsprobe werden die exakten Koordinaten (LAT 40° 49,985′ N LON 9° 34,998′ W) in den Rotor des Uhrwerks graviert. Die in Zusammenarbeit mit der Glashütter SUG gefertigte 42-Millimeter-Uhr kostet 1.877 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33804 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']