Montblanc: Stand- und Armbanduhr für Yachtbesitzer

Der Villeret 1858 Régulateur Nautique Chronographe von Montblanc
Der Villeret 1858 Régulateur Nautique Chronographe von Montblanc

Wer diesen Chronograph des Uhrenherstellers Montblanc sein Eigen nennen möchte, braucht zwei Dinge: gute Beziehungen und eine Privatyacht. Denn in einer Sonderauflage von nur acht Exemplaren erscheint der Grand Chronographe Régulateur von 2009 in diesem Jahr unter nautischer Flagge, sprich mit neuem Zifferblatt. Frische Farben und großzügige Durchbrüche sorgen für sportlichen Instrumentenstil, darunter arbeitet nach wie vor das Handaufzugswerk MBM16.30. Der nautische Villeret 1858 Régulateur Nautique Chronographe zeigt die Stunden für zwei Zeitzonen bei zwölf, die kleine Sekunde bei neun Uhr und die Minuten im Zentrum. Die gewichtigste Veränderung kommt von außen:

Anzeige

Zum Régulateur gehört eine hochpräzise Standuhr, die in ihrem Edelstahl-Aluminium-Gestell direkt an Bord montiert wird. Auch der Armbandregulator des Kapitäns hat dort seinen Platz und ist wie die große Uhr kardanisch gelagert. Die Handaufzugsstanduhr zeigt drei Zeitzonen. Die Standuhr mit 1,2 Metern Gesamthöhe stammt von Erwin Sattler und besitzt eine bläuliche LED-Beleuchtung. 290.000 Euro zahlen Yachtbesitzer für das Kombipaket aus Stand- und Armbanduhr. gb

Das könnte Sie auch interessieren