Produkt: Chronos 02/2018
Chronos 02/2018
Schwerpunktthema Chronographen +++ Rennstrecke statt Mond: Omega Speedmaster Racing +++ Navitimer Rattrapante: Breitling im Test +++ Zenith: El Primero

Mühle-Glashütte: Antaria Chronograph

Die sächsischen Uhrenmarke Mühle-Glashütte erweitert ihre elegante Antaria-Kollektion, die aus einem 2009 vorgestellten limitierten Uhrenset hervorgeht, um eine Modellvariante des Chronographen. Der neue Antaria Chronograph ist in einem 42 Millimeter messenden Gehäuse aus Edelstahl mit vergoldeter Lünette untergebracht.

Die neue Variante des Antaria Chronographen von Mühle-Glashütte
Die neue Variante des Antaria Chronographen von Mühle-Glashütte

Diese korrespondiert mit den ebenfalls rotvergoldeten Zeigern und Ziffern, die sich auf dem anthrazitfarbenen Zifferblatt abheben. Im neuen Stopper tickt das modifizierte Chronographenkaliber Valjoux 7750. Dieses stattet Mühle-Glashütte mit der hauseigenen Spechthalsfeinregulierung, dem selbst gefertigten Rotor und der eigenen Dreiviertelplatine, Unruhkloben, Gesperr und Automatikbrücke aus. Der neue Antaria Chronograph wird am Lederband getragen und kostet 2.990 Euro. ks

Anzeige

 

Produkt: Download: IWC Pilot’s Watch Double Chronograph Top Gun Ceratanium im Test
Download: IWC Pilot’s Watch Double Chronograph Top Gun Ceratanium im Test
Die Pilot's Watch Double Chronograph Top Gun Ceratanium von IWC ist kratzfest wie Keramik und bruchfest wie Titan. Was bringt das im Alltag. Chronos hat die Uhr ausführlich getestet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren