Nomos Glashütte: Hand in Hand

Uhernmodell Tetra+ Mäusedorn mit passenden Handschuhen
Uhernmodell Tetra+ Mäusedorn mit passenden Handschuhen (Bild: Holger Wens / Fotografie)

Die sächsische Uhrenmanufaktur Nomos Glashütte und der Münchner Handschuhhersteller Roeckl kooperieren. Passend zum Beginn des Herbstes haben sich die beiden Manfakturen Inspiration aus dem Wald geholt: Nach dem farblichen Vorbild von Pilzen und Beeren entstehen in Glashütte die neuen Uhrenmodelle Tetra+ und in München die dazu passenden Lederhandschuhe in neuen Farbtönen. Burgundertrüffel, Erzgebirgsperle, Blasser Zonenmilchling und Mäusedorn sind die Namen der heimischen Waldgewächse, die den Zifferblättern der Uhren und den Handschuhen ihren Farbton geliehen haben. Bei der Uhrenserie Tetra+ handelt es sich um vier quadratische Zeitmesser, ausgestattet mit dem Handaufzugskaliber Alpha. Die 29,5 mal 29,5 Millimeter großen Uhren gibt es samt Roeckl-Handschuhen ab 1.200 Euro. Für die Modelle Burgundertrüffel und Mäusedorn mit Handschuh muss 140 Euro mehr bezahlt werden: Ihre Manufakturkaliber können im Gegensatz zu den Modellen Erzgebirgsperle und Blasser Zonenmilchling durch einen Saphirglasboden betrachtet werden. km

Das könnte Sie auch interessieren