Nomos: Uhr mit Weltzeit

Katharina Studer
von Katharina Studer
am 1. Juni 2010
Uhren-Premiere: die Zürich Weltzeit von Nomos
Uhren-Premiere: die Zürich Weltzeit von Nomos

Die Glashütter Manufaktur Nomos blickt in die Welt. Nach nur einem Jahr Entwicklungszeit präsentierte das Unternehmen im Bahnhof des sächsischen Glashütte ihr neues Werk gleich in zwei Uhren: der Zürich Weltzeit und der Tangomat GMT. In beiden Uhren tickt das Werk Xi mit Weltzeitanzeige, dessen Basis das bekannte Automatikkaliber Epsilon ist. Der Unterschied: die Zürich Weltzeit zeigt alle 24 Zeitzonen auf einer Scheibe, die Tangomat GMT rückt eine zweite Zeitzone in den Vordergrund. Beiden gemeinsam ist die Anzeige der Heimatzeit durch eine kleine 24-Stunden-Zeitscheibe beim „Heimat”-Feld auf Drei-Uhr. Bedient werden die Uhren durch einen Drücker bei der Zwei-Uhr-Position – so kann zu den einzelnen Zeitzonen munter geschaltet werden. Den Zeitzonenunterschied kennt die Uhr. Vorgestellt wurden zwei verschiedene Versionen der Zürich und vier verschiedene der Tangomat GMT. Das Besondere: Nomos lässt nun 300 Uhren dieser Versionen testen, bevor entschieden wird welche Modelle in Serie gehen. Tester werden können alle Uhrenbegeisterten, nur die Stückzahl 300 der Vorserie limitiert die Anzahl der Uhrenprüfer. Drei Monate sollen die Uhren durchleuchtet werden, danach kommen die Uhren zur Revision. Ab Juni gibt es die limitierten Testuhren beim Nomos-Fachhändler. Vielreisende zahlen für die Tangomat GMT 2.690 Euro und für die Zürich Weltzeit 3.400 Euro. km

Das sind die fünf weiteren Uhrenmodelle, die Nomos in die Testphase gibt:

Zürich Weltzeit S mit Sommerzeitanzeige
Zürich Weltzeit S mit Sommerzeitanzeige
Nomos Tangomat GMT 9 mit Anzeige des Flughafencodes bei Neun-Uhr
Nomos Tangomat GMT 9 mit Anzeige des Flughafencodes bei Neun-Uhr
Tangomat GMT 6 mit Airportcode und Zeitdifferenz zur GMT
Tangomat GMT 6 mit Airportcode und Zeitdifferenz zur GMT
Tangomat GMT 12 mit Airportcode bei Zwölf-Uhr
Tangomat GMT 12 mit Airportcode bei Zwölf-Uhr
Nomos Tangomat GMT +-: Eine Zahl zwischen 0 und +/- 12 bei Neun verrät wieviele Stunden man von der Heimat weg ist
Nomos Tangomat GMT +-: Eine Zahl zwischen 0 und +/- 12 bei Neun verrät wieviele Stunden man von der Heimat weg ist

Tissot: Chemin des Tourelles Gent – Baselworld 2015

Chemin des Tourelles – so lautet der Straßenname im Schweizer Ort Le Locle, in der 1907 die Tissot-Manufaktur errichtet wurde und bis heute noch steht. So lautet aber auch der Name einer neuen Modellinie, die neben einer schlichten Dreizeigeruhr in vielen Varianten auch einen Chronographen enthält, den Chemin des Tourelles … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33798 Modelle von 801 Herstellern.

Datenbank-Suche