Obaku Harmony: Zen-Philosophie aus Dänemark

Design zwischen Fenost und Skandinavien: V 100 mit Datum und Wochentagsanzeige

Auch wenn der Name Asiatisch angehaucht ist – die Macher der Marke Obaku Harmony heißen Christian Mekkelsen und Lau Liengård Ruge. Die beiden Dänen haben bereits für Skagen, Gant, Lacoste und Kenneth Cole Uhren gestaltet. Im Jahr 2007 starteten sie nun ihre eigene Marke. Bei ihren Uhren lassen sich die beiden von Zen-Philosophie und traditionellem skandinavischem Design inspirieren. Den Namen Obaku haben sie der drittgrößten Schule des Zen-Buddhismus entlehnt. Zeitloses Design, klare Linien, hohe Produktqualität und Benutzerfreundlichkeit sind die Attribute, mit den sich die Uhren beschreiben lassen. Die mit Quarzwerken ausgestatteten Uhren kosten zwischen 99 und 209 Euro. wam

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren