Omega: First Omega Wrist-Chronograph Limited Edition

Chronograph mit Vintage-Uhrwerk von 1913

Nadja Ehrlich
von Nadja Ehrlich
am 7. Juli 2018

1913 lancierte der Schweizer Uhrenhersteller Omega seine erste Armbanduhr mit Chronographenfunktion, zuvor gab es Chronographen nur als Taschenuhren. Antrieb lieferte dem ersten Armband-Chronographen von Omega das Handaufzugskaliber 18”’ CHRO. Dieses Vintage-Uhrwerk verwendet die Bieler Marke nun für ihre neueste Uhr: die First Omega Wrist-Chronograph Limited Edition, die in einer limitierten Auflage von 18 Exemplaren erscheint.

Omega: First Omega Wrist-Chronograph Limited Edition
Omega: First Omega Wrist-Chronograph Limited Edition

Omega restaurierte jedes der 18 verwendeten Uhrwerke in einem aufwendigen Verfahren. So fertigte der Uhrenhersteller speziell für jedes der 105 Jahre alten Uhrwerke einzelne Komponenten neu und passte die für die Chronographenfunktion zuständigen Bauteile an. Zudem erhielten alle Kaliber eine Verzierung. Um das historische Uhrwerk zu sehen, kann der Gehäuseboden des Chronographen per Knopfdruck geöffnet werden.

Omega orientiert sich auch beim Design des First Omega Wrist-Chronograph Limited Edition am historischen Chronographen von 1913. Dieser wurde damals insbesondere von Piloten des Militärs während des 1. Weltkriegs getragen. Wie beim Original zieren auch das Email-Zifferblatt des First Omega Wrist-Chronograph Limited Edition große arabische Zahlen, die bereits den früheren Chronographen leicht ablesbar machten.

Rückseite des First Omega Wrist-Chronograph Limited Edition
Der Gehäuseboden des First Omega Wrist-Chronograph Limited Edition ist aufklappbar und gibt den Blick auf das historische Uhrwerk frei

Bei drei Uhr findet sich ein 15-Minutenzähler, der bei heutigen Chronographen nur sehr selten zu finden ist, aber typisch für damalige Fliegeruhren ist. Die Zeiger kommen im historischen Empire-Stil und sind alle, bis auf den Stoppsekundenzeiger, gebläut. Auch das genietete Lederarmband erinnert an die Historie des Zeitmessers. Der Durchmesser des Weißgoldgehäuses liegt bei 47,5 Millimetern. Modern ist das für die Krone und den Drücker auf Sechs-Uhr-Position verwendete Material: hier setzt Omega auf Sedna-Gold, ein 18-karätiges Roségold mit einem Goldgehalt von mindestens 75 Prozent.

Der First Omega Wrist-Chronograph Limited Edition kommt in einer Lederbox
Der First Omega Wrist-Chronograph Limited Edition kommt in einer Lederbox

Jeder der 18 Chronographen kommt in einer Lederbox mit zwei zusätzlichen Lederbändern, Bandwechsel-Werkzeug, Lupe sowie einem Aufbewahrungsbeutel. Wer eine der Uhren mit Vintage-Uhrwerk besitzen will muss 120.000 Schweizer Franken zahlen. ne

[5785]

IWC Fliegerchronograph zu gewinnen

Der IWC Fliegerchronograph ist mit 43 Millimetern im Durchmesser einen Millimeter größer als sein Vorgänger, das Edelstahlgehäuse hält bis sechs Bar wasserdicht. Die Datumsanzeige bei der Drei erinnert mit den drei vertikal erscheinenden Zahlen an den Höhenmesser eines Cockpits. Der Instrumentenlook des Chronographen lässt auch dank seiner … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33738 Modelle von 799 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']