Omega: Omega & Audi Golf Trophy 2010

Iwan Schmihalter, Alexandre Calame, Karl-Heinz Riedle, Philippe Roten (v.l.n.r.)
Iwan Schmihalter, Alexandre Calame, Karl-Heinz Riedle, Philippe Roten (v.l.n.r.)

Auf dem Gut Sterz im bayerischen Beuerberg am Starnberger See spielten am 9. Juli 2010 prominente Gäste wie Ex-Weltmeister Andy Brehme, Karl-Heinz Riedle, Skilangläufer Tobias Angerer und Schauspieler Christian Kohlund die erste Station der Omega & Audi Golf Trophy 2010. Nicht nur geübte Spieler, auch interessierte Golfanfänger kamen auf ihre Kosten und konnten sich bei einem Schnupperkurz die Grundlagen von „putting” und „chipping” erklären lassen. Weitere prominente Gäste gesellten sich zur Abendveranstaltung dazu, darunter waren unter anderem Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann mit Ehefrau Conny, Musikproduzent Ralf Siegel mit Ehefrau Kriemhild, Topmodel Carolin Ruppert und Schauspieler Florian Odendahl. Während des Abendessens ehrten Philippe Roten, Geschäftsführer der Swatch Group Deutschland, Marius Lüönd, Manager des Omega Stores München, Nina Testroet, Messen, Veranstaltungen, Sportmarketing der Audi AG und Martin Stummer, Geschäftsführer von Auto und Service Weilheim, die Sieger des Turniers in den verschiedenen Kategorien. km  

Weitere prominente Gäste der Omega & Audi Golf Trophy 2010

Jens und Conny Lehmann: Omega & Audi Golf Trophy 2010
Susanne Kronzucker und Michael Stephan: Omega & Audi Golf Trophy 2010
Tamara Sedmak: Omega & Audi Golf Trophy 2010
Dirk Galuba und Christian Kohlund: Omega & Audi Golf Trophy 2010
Carolin Ruppert und Michael Gumpp: Omega & Audi Golf Trophy 2010
Günther Maria Halmer mit Frau: Omega & Audi Golf Trophy 2010
Tobias Angerer mit Frau: Omega & Audi Golf Trophy 2010
Kriemhild Siegel: Omega & Audi Golf Trophy 2010
Schlagwörter:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren
UHREN-MAGAZIN Sonderheft Basel/Test 2019

Jetzt am Kiosk: UHREN-MAGAZIN-Sonderheft Test/Baselworld 2019

Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic mit IWC und Rolex

Promis und ihre Uhren auf Instagram

Platz 10 Seiko Prospex Automatik Diver’s: Erstmals in den Top 10 der beliebtesten Uhrenmodell im deutschsprachigen Raum vertreten ist keine Marke aus der Schweiz, sondern aus Japan. Zugleich handelt es sich um das günstigste Uhrenmodell. Seiko belegt mit ihrer beliebten Taucheruhr Prospex Automatik Diver’s Rang 10. Die japanische Uhrenmarke ist bekannt für ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. So ist es nachvollziehbar, dass es die Marke auch unter die Top Ten schafft. Ausgestattet ist die abgebildete Prospex Save the Ocean Automatic Diver’s Special Edition mit Manufakturkaliber, einer Druckfestigkeit bis 20 Bar und einer Datumsanzeige bei der Drei. Der Preis: 490 Euro.

Top 10 der beliebtesten Uhrenmodelle

Omega: Speedmaster Apollo 11 50th Anniversary Limited Edition

Omega: Speedmaster Apollo 11 50th Anniversary Limited Edition

Glashütte Original: Sixties Chronograph

7 aktuelle Bicompax-Chronographen

Omega: Seamaster Diver 300M in Keramik und Titan

6 Uhren mit Magnetfeldschutz