Produkt: Download Chronos: Omega Seamaster Diver 300m im Test
Download Chronos: Omega Seamaster Diver 300m im Test
Die Chronos-Redaktion testet die brandneue Omega Seamaster Diver 300m aus Keramik und Titan.

Omega: Seamaster Diver 300M Nekton Edition

Seamaster-Sonderedition unterstützt die Erforschung der Meere

Die Omega Seamaster ist eine der nachgefragtesten Taucheruhren – kein Wunder, stellt sie ihre besonderen Fähigkeiten im nassen Element doch seit Jahrzehnten unter Beweis. Die Sonderedition Seamaster Diver 300M Nekton Edition, die einer gemeinnützigen Stiftung zur Erforschung der Ozeane gewidmet ist, ist druckfest bis 30 Bar.

Omega: Seamaster Diver Nekton Edition
Omega: Seamaster Diver 300M Nekton Edition

Das 42 Millimeter große Gehäuse, das lasergravierte Zifferblatt aus schwarzer Keramik und die einseitig drehbare Titanlünette mit gravierter Taucherskala in erhabenem Relief repräsentieren State-of-the-Art im Taucheruhrenbau. Darin tickt das Master Chronometer Kaliber 8806 in Luxusausführung mit Genfer Streifen sowie rhodiniertem Rotor und rhodinierte Brücken. Es ist METAS-zertifiziert und magnetresistent bis 15.000 Gauss. Bei der Zehn findet sich die zusätzliche Krone zum Aufschrauben des für die Seamaster Diver 300M typischen manuellen Heliumventils. Für 5.700 Euro kann man mit der Seamaster Diver 300M Nekton Edition abtauchen. Am Metallband ist die Uhr für 6.000 Euro zu haben. sz

Nekton Omega Sub 60
Nekton Omega Sub 60
Produkt: Download Chronos: Omega Seamaster Diver 300m im Test
Download Chronos: Omega Seamaster Diver 300m im Test
Die Chronos-Redaktion testet die brandneue Omega Seamaster Diver 300m aus Keramik und Titan.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren