Produkt: Download Vergleichstest Taucheruhren: Breitling, IWC und Omega
Download Vergleichstest Taucheruhren: Breitling, IWC und Omega
Breitling, IWC, Omega – wer geht als Testsieger unter den Taucheruhren hervor? Das UHREN-MAGAZIN zeigt es.

Omega: Seamaster Planet Ocean 36th America’s Cup Limited Edition

Limitertes Seamaster-Modell zum Segelevent

Anlässlich der offiziellen Partnerschaft beim 36. America’s Cup stellt Omega die limitierte Seamaster Planet Ocean 36th America’s Cup Limited Edition vor. Omega übernimmt von Panerai die Rolle des offiziellen Zeitnehmers beim berühmtesten und prestigeträchtigsten Segelwettbewerb der Welt. Dieser wurde erstmals im Jahr 1851 vor der Südküste Englands ausgetragen und soll im März 2021 rund um Neuseeland stattfinden. Schon seit 1995 ist die Schweizer Uhrenmarke mit dem Segelsport durch das Sponsoring der neuseeländischen Segelsportmannschaft Emirates Team New Zealand verbunden – auch die Rolle als offizieller Partner des America’s Cup hatte Omega bereits zweimal inne.

Omega: Seamaster Planet Ocean 36th America’s Cup Limited Edition
Omega: Seamaster Planet Ocean 36th America’s Cup Limited Edition

Die Seamaster Planet Ocean 36th America’s Cup Limited Edition kommt in einer limitierten Auflage von 2.021 Exemplaren. Die Edelstahluhr misst 43,5 Millimeter im Durchmesser und besitzt ein weißes Keramikzifferblatt mit farbigen Akzenten in Rot und Blau. Bezug zum America’s Cup nehmen der Schriftzug bei sechs Uhr und das Gegengewicht des zentralen Sekundenzeigers in Form des Logos. Eine Datumsanzeige befindet sich bei drei Uhr. Dahinter arbeitet das automatisch aufziehende Manufakturkaliber 8900, das als Master Chronometer zertifiziert ist und bis 60 Bar vor eindringendem Wasser geschützt bleibt. Den Saphirglasboden ziert ebenfalls das Emblem des Segelevents. Die einseitig drehende Tauchlünette in Blau kommt mit einer weiß-roten Skala aus Flüssigkeramik, die den 5-Minuten-Countdown für die Regatta markiert. Zum Farbkonzept passend, ist auch das strukturierte Kautschukband in Rot und Blau gehalten. Wer sich die Sportuhr ans Handgelenk legen möchte muss 6.600 Euro bereithalten.

Anzeige

[12902]

Produkt: Download: Die Omega Seamaster Aqua Terra 150M im Test
Download: Die Omega Seamaster Aqua Terra 150M im Test
Was man von der Omega Seamaster Aqua Terra 150M mit Master-Co-Axial-Kaliber erwarten kann und weshalb das Design der Uhr wichtig und gelungen ist, klärt der Test.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren