Omega: Seamaster Planet Ocean „PyeongChang 2018“

Neue Taucheruhr anlässlich der Olympischen Winterspiele 2018

Martina Richter
von Martina Richter
am 20. Februar 2017

Mit der Seamaster Planet Ocean „PyeongChang 2018“ begleitet Omega den Countdown zu den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang. Das Modell ist auf 2.018 Exemplare limitierte, und kommt in kräftigem Blau und Rot, den südkoreanischen Nationalfarben.

Omega: Seamaster Planet Ocean "PyeongChang 2018"
Omega: Seamaster Planet Ocean “PyeongChang 2018”

Das 43,5 Millimeter messende Edelstahlgehäuse besitzt eine einseitig drehbare Tauchlünette. Diese weist den weltweit ersten polierten blauen Keramikring mit Kautschukreifen sowie eine Taucherskala aus Omega-Liquidmetal auf, einer Legierung auf Basis von Zirkonium. Schraubkrone und -boden machen die Uhr 60 Bar druckfest. Außerdem verfügt der Zeitmesser über ein Heliumventil. Das Zifferblatt besteht ebenfalls aus polierter blauer Keramik. Die applizierten und rhodinierten Indexe, wie auch die Stunden- und Minutenzeiger sind mit weißer und bei Dunkelheit blau schimmernder Superluminova beschichtet. Der Minutenzeiger leuchtet, ebenso wie der Punkt auf der Lünette, dagegen grün.

Die Omega Seamaster Planet Ocean "PyeongChang 2018" ist mit dem Kaliber Co-Axial Master Chronometer 8900 ausgesattet
Die Omega Seamaster Planet Ocean “PyeongChang 2018” ist mit dem Kaliber Co-Axial Master Chronometer 8900 ausgesattet

Im Herzen der Sportuhr schlägt das automatische Omega Co-Axial Master Chronometer Kaliber 8900. Das heißt, die Uhr wurde den strengen Prüfungen des Eidgenössischen Instituts für Metrologie (METAS) unterzogen und erfüllt als Master Chronometer einen der höchsten Qualitätsstandards der Uhrenbranche. Die Taucheruhr ist mit einem strukturierten Kautschukarmband in Blau ausgestattet und wird in einer speziellen Geschenkbox präsentiert. Enthalten ist darin ein weiteres Armband aus Edelstahl mit Wechselwerkzeug. Die Dreizeigeruhr ist voraussichtlich ab Ende April 2017 in Deutschland verfügbar und hat einen Preis von 6.300 Euro. MaRi

Alpina: Neue Modelle in der Alpiner-4-Automatic-Kollektion

Alpina lanciert drei neue Varianten seiner Sportuhr Alpiner 4 Automatic. Die Kollektion geht auf das Modell Alpina 4 aus den 1930er-Jahren zurück, das sich bereits damals durch vier Eigenschaften auszeichnete, die noch heute für Sporuhren wichtig sind: Wasserdichtheit, Stoßfestigkeit, Edelstahlgehäuse und Magnetfeldschutz. Ganz diesem … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33794 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche