Only Watch 2013: Uhren für über 5 Millionen Euro versteigert

Die alle zwei Jahre in Monaco stattfindende Wohltätigkeitsauktion Only Watch erzielte in diesem Jahr einen Erlös von 5.066.000 Euro. 33 Luxusuhren-Unikate und eine Vintage-Champagner-Sammlung von 14 Magnumflaschen kamen für einen guten Zweck unter den Hammer. Der Millionenerlös wird der Association Monégasque contre les Myopathies gespendet, einer Vereinigung zur Förderung der Forschung für an Muskeldystrophie des Typs Duchenne erkrankte Kinder. Im Vergleich zum Jahr 2011 steigerten sich die Einnahmen nochmals um eine halbe Million Euro (2011: 4.563.000 Euro). Mehr als 300 Gäste boten vor Ort im Hotel Hermitage in Monte Carlo auf die Unikate bekannter und weniger bekannter Uhrenmarken, auch online und per Telefon nahmen zahlreiche Bieter weltweit teil.

Armin Strom - 32.000 Euro: One Week Skeleton Water
Backes & Strauss - 55.000 Euro: Victoria Princess Red Heart
Bell & Ross - 32.000 Euro: Only Watch Box
Blancpain - 40.000 Euro: Sondermodell Only Watch 2013 Women Collection
Breguet - 120.000 Euro: Classique Chronograph 5284
Chanel - 75.000 Euro: Chanel
Chopard - 65.000 Euro: L.U.C Tourbillon
Christophe Claret - 100.000 Euro: X-TREM-1 Pinball
Chronoswiss - 42.000 Euro: The Three Apes
Cyrus - 40.000 Euro: Kambys
De Bethune - 95.000 Euro: DB28 Skybridge MC
DeLaCour - 16.000 Euro: DeLaCour
Zenith - 45.000 Euro: El Primero Stratos Flyback Striking 10th Tribute to Felix Baumgartner
DeWitt - 120.000 Euro: Twenty-8-Eight Skeleton Tourbillon
Frédérique Constant - 13.000 Euro: Double Heart Beat
Girard-Perregaux - 32.000 Euro: Chrono Hawk
Harry Winston - 25.000 Euro: Midnight Big Date
Hublot - 100.000 Euro: Red’n’Black Skeleton Tourbillon
Ikepod - 7.000 Euro: Ikepod
Jaquet Droz - 27.000 Euro: The Loving Butterfly
Laurent Ferrier - 130.000 Euro: Galet Classic Only Watch
Julien Coudray 1518 - 60.000 Euro: Manufactura 1528 Masterpiece
Roger Dubuis - 70.000 Euro: La Monégasque Flying Tourbillon
Louis Vuitton - 40.000 Euro: Tambour Spin Time Regatta
Maurice Lacroix - 30.000 Euro : Masterpiece Seconde Mystérieuse
Montblanc - 17.000 Euro: Nicolas Rieussec Rising Hours for Monaco
Piaget - 42.000 Euro: Altiplano 38mm Skeleton 1200S
Corum - 55.000 Euro: Ti-Bridge 3-Day Power Reserve
Richard Mille - 350.000 Euro: Yohan Blake Tourbillon Prototyp
Ulysse Nardin - 45.000 Euro: Marine Chronometer
Vacheron Constantin - 100.000 Euro: Patrimony Traditionelle World Time
Van Cleef & Arpels - 60.000 Euro: Lady Arpels Une journée à Monaco
Patek Philippe - 2.950.000 Euro: Referenz 5004 in Titan

Bestseller war wie schon die letzten drei Veranstaltungen eine Uhr von Breguet. Beide Unikate kamen für jeweils 120.000 Euro unter den Hammer.
100.000 Euro erreichten noch die Modelle X-TREM-1 Pinball von Chanel (75.000 Euro). Die weiteren Preise lagen zwischen 70.000 und 7.000 Euro. mf

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Girard-Perregaux: Neo-Tourbillon Skeleton mit Drei Brücken

10 Uhren mit besonders sichtbarer Mechanik

Zwei Scheiben mit Zeitanzeige und Datum kreisen um die Monde: Hermès Arceau l'heure de la lune, hier mit Zifferblatt aus Aventurin.

14 ungewöhnliche Mondphasenuhren

Das Manufakturwerk 112 der Oris Artelier Kaliber 112 benötigt erst nach zehn Tagen wieder neue Energie.

Die kleinen Komplikationen: Gangreserve

IWC Pilot‘s Watch Double Chronograph Top Gun Ceratanium

6 besonders kratzfeste Uhren

Vacheron Constantin: Patrimony Retrograde Day-Date mit Zifferblatt in Majestic Blue

5 Fakten über Vacheron Constantin

Bulgari: Octo Finissimo Minute Repetition Carbon

Repetitionsuhren