Oris: Divers Sixty-Five

Neue Zifferblattversion

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 24. Oktober 2016

Die Divers Sixty-Five von Oris gibt es nun in einer neuen Zifferblattvariante mit aufgesetzten runden Leuchtmassepunkten. Die individuell geformten Zeiger, die schwarze Aluminiumlünette und die Gehäuseform mit stark gewölbtem Glas stammen, wie der Modellname andeutet, von einer Oris-Taucheruhr aus dem Jahr 1965.

Oris: Neue Zifferblattversion für die Divers Sixty-Five
Oris: Neue Zifferblattversion für die Divers Sixty-Five

Allerdings wurde der sportliche Klassiker technisch auf den neuesten Stand gebracht: Das Gehäuse besteht nun aus Edelstahl statt verchromtem Messing und wuchs von 36 auf 42 Millimeter; das Deckglas wird aus Saphir statt Kunststoff gefertigt und ist deshalb absolut kratzfest; und die Lünette lässt sich aus Sicherheitsgründen nur noch einseitig drehen. Angetrieben vom Sellita-Automatikkaliber SW 200, kostet der neue Taucher 2.050 Euro mit Edelstahlband und 1.850 Euro mit Leder- oder Textilband. ak

Das könnte Sie auch interessieren:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33804 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']