Oris: Hommage in Grün

Witold A. Michalczyk
von Witold A. Michalczyk
am 12. Februar 2009
Im Look der 70er tritt die neue Edition der Chronoris auf
Im Look der 70er tritt die neue Edition der Chronoris auf

Eine Hommage an die siebziger Jahre, an den Motorsport und an ein legendäres Uhrenmodell präsentiert Oris mit der Edition Chronoris Grand Prix ’70. Die Tachymeterskala, eine Chronographenfunktion und die Datumsanzeige erinnern dabei an die ursprüngliche Optik der Chronoris. Doch die auf 1970 Exemplare limitierte Edition wartet mit weiteren Zusatzfunktionen auf. Eine kleine Sekunden dreht bei der Neun ihre Runden, und neben dem 30-Minuten- sorgt nun ein Zwölf-Stunden-Zähler dafür, dass auch längere Perioden gemessen werden können. Zudem kann eine zusätzliche Skala beim Minuten-Zähler als Countdown-Funktion genutzt werden. Schließlich verfügt die Uhr auch noch über eine zweite Zeitzone aus dem Zentrum. Dank eines 42,5 Millimeter messenden Gehäuses herrscht auf dem schwarz-weiß-grünen Zifferblatt ausreichend Platz für diese Fülle an Funktionen. Die 2700 Euro teure Edition wird vom Oris-Kaliber 677 angetrieben, das auf dem Valjoux 7754 basiert. wam

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33798 Modelle von 801 Herstellern.

Datenbank-Suche