Otium: Der andere Regulator

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 22. April 2009
Dirk Hillgruber modifziert für den Trigulateur eine Modifikation des Unitas 6497
Dirk Hillgruber modifziert für den Trigulateur eine Modifikation des Unitas 6497

Um an das Armaturenbrett von Rennwagen der dreißiger Jahre zu erinnern, hat Dirk Hillgruber, Inhaber der deutschen Marke Otium, einen eigenen Regulator entwickelt. Der Trigulateur zeigt die Stunden, Minuten und Sekunden nebeneinander auf einem perlierten Zifferblatt an. Dafür modifiziert Hillgruber den Regulatoraufbau, den die Firma Montres Choisi für das Eta-Handaufzugskaliber Unitas 6497 anbietet, und verlegt dabei auch gleich die Krone auf die linke Seite. Dass durch die gleiche Größe der drei Anzeigen die Unterscheidung zwischen Minuten und Sekunden schwerfällt, nimmt der Uhrenbauer zugunsten der angestrebten Optik gerne in Kauf. Der Trigulateur kostet 4400 Euro. ak

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33236 Modelle von 795 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']