Produkt: Chronos 04/2018
Chronos 04/2018
40 Seiten Themenspecial Taucheruhren +++ Rolex vs. Omega +++ Praxistest: Mit der Panerai im Eisloch +++ Retrotrends 2018 +++ Modelle unter 2000 € +++

Panerai: Luminor 1950 3 Days GMT Automatic Acciaio

Das Zifferblatt der Luminor 1950 3 Days GMT Automatic Acciaio von Panerai trägt ein Clous-de-Paris-Dekor, das abwechselnd matte und polierte Oberfläche aufweist. Es bietet einen Hinweis auf die eigentliche Neuheit des Zeitmessers: Statt eines Valjoux-Werkes tickt nun das Manufakturkaliber P.9001 in dem 42 Millimeter großen Edelstahlgehäuse. Es signalisiert eine zweite Zeitzone mittels einem zentral laufendem Zeiger. Seine Gangreserve beträgt drei Tage, diese wird auf der Gehäuserückseite angezeigt.

Panerai: Luminor 1950 3 Days GMT Automatic Acciaio, rückseitige Gangreserveanzeige
Panerai: Luminor 1950 3 Days GMT Automatic Acciaio, rückseitige Gangreserveanzeige

Panerai: Luminor 1950 3 Days GMT Automatic Acciaio, vorderseitige Gangreserveanzeige
Panerai: Luminor 1950 3 Days GMT Automatic Acciaio, vorderseitige Gangreserveanzeige

Wer sie vorne auf dem Zifferblatt im Auge behalten möchte, wählt die Variante mit dem automatischen Manufakturkaliber P.9002. Beide Kaliber bieten gleichermaßen eine Sekundenrückstellung und eine Datumsanzeige. Mit rückseitiger Gangreserveanzeige kostet die Luminor 1950 3 Days GMT Automatic Acciaio 7.500 Euro, befindet sie sich auf dem Zifferblatt sind 200 Euro mehr fällig.

Produkt: Download: Test der Panerai Luminor Due 3 Days Automatic Acciaio
Download: Test der Panerai Luminor Due 3 Days Automatic Acciaio
Das UHREN-MAGAZIN testet die Neuinterpretation der Panerai Luminor, die mit Manufakturkaliber und flachem Gehäuse ausgestattet ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren