Produkt: Die Chronos-Redaktion testet die Panerai Luminor Submersible Flyback
Die Chronos-Redaktion testet die Panerai Luminor Submersible Flyback
Was man vom modernen Manufakturchronographen Luminor Submersible Flyback erwarten kann und wie Panerai mit ihm seinen Ansprüchen treu bleibt, klärt der Test.

Panerai: Luminor Marina 1950 im Composite-Gehäuse

Panerai Luminor Marina 1950
Die Luminor Marina 1950 3 Days Automatic Composite 44 mm von Panerai.

Panerai verbindet Tradition und Innovation in einer Uhr: Im Januar 2011 wird die Luminor Marina 1950 3 Days Automatic Composite 44 mm im Genfer Uhrensalon vorgestellt. Sie zeichnet sich durch das hauseigene Automatikuhrwerk P.9000 und ein Panerai-Composite-Gehäuse aus.

Panerai Composite, ein synthetisches Keramikmaterial, entsteht in einem elektrochemischen Verarbeitungsprozess von Aluminium. Es ist leichter als Keramik, aber gleichzeitig härter und widerstandsfähiger als Stahl. Dank matter Optik hat es einen hohen Wiedererkennungswert.

Anzeige

Die Luminor Marina 1950 3 Days Automatic Composite 44 mm mit geschwärztem Saphirglasboden ist bis 30 bar wasserdicht und trägt ein Lederarmband. gb

Produkt: Download: Test der Panerai Luminor Due 3 Days Automatic Acciaio
Download: Test der Panerai Luminor Due 3 Days Automatic Acciaio
Das UHREN-MAGAZIN testet die Neuinterpretation der Panerai Luminor, die mit Manufakturkaliber und flachem Gehäuse ausgestattet ist.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Meine Frage
    Wie Teuer ist diese Uhr neu?
    Und wie Teuer ist sie etwa gebraucht?

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren