Panerai: Radiomir 1940 Marina Militare 3 Days Acciaio

Die Panerai Radiomir 1940 Marina Militare 3 Days Acciaio erinnert nicht nur mit ihrem Übergangsgehäuse von der Radiomir zur Luminor an die frühen 1940er-Jahre, sondern auch mit ihren spitz zulaufenden Zeigern. Um die historische Erscheinung perfekt zu machen, wird die Uhr mit einem weit aus der Lünette ragenden Plexiglas statt des herkömmlichen Saphirglases ausgestattet.

Panerai: Radiomir 1940 Marina Militare 3 Days Acciaio
Panerai: Radiomir 1940 Marina Militare 3 Days Acciaio

 

Anzeige

Der Gehäusedurchmesser von 47 Millimetern ist ebenfalls historisch korrekt. Im Innern versieht das hauseigene Drei-Tage-Handaufzugskaliber P.3000 seinen zeitbewahrenden Dienst. Es läuft dank zweier Federhäuser mindestens drei Tage am Stück; der Stundenzeiger lässt sich bei fortlaufendem Minutenzeiger in Stundenschritten verstellen. Mit Ersatz-Plexiglas kostet die Panerai Radiomir 1940 Marina Militare 3 Days Acciaio, die 1.000-mal gebaut wird, 7.900 Euro. ak

Das Plexiglas der neuen Radiomir 1940 Marina Militare ragt über die Lünette hinaus
Das Plexiglas der neuen Radiomir 1940 Marina Militare ragt über die Lünette hinaus

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren