Papst Franziskus trägt statt Rolex eine Swatch Once Again

Jorge Mario Bergoglio, besser bekannt als Papst Franziskus, ist der erste Südamerikaner an der Spitze der römisch-katholischen Kirche. Als Mitglied des Jesuitenordens legte der gebürtige Argentinier unter anderem ein Armutsgelübde ab. Auch in seiner Funktion als Kirchenoberhaupt gilt er als bescheiden. Das zeigt sich ebenso bei der Wahl seiner Armbanduhr: Papst Franziskus trägt eine 49 Euro teure Swatch Once Again. Die Quarzuhr mit schwarzem Kunststoffgehäuse und weißem Zifferblatt zeigt ihm neben der Zeit auch das Datum an. Zuvor begleitete ihn ein Modell von Casio.

Die neue Papst-Uhr: Swatch Once Again
Die neue Papst-Uhr: Swatch Once Again

Papst Franziskus trägt Swatch Once Again (Bild: ullstein bild - Reuters / GARY GRANJA)
Papst Franziskus trägt Swatch Once Again (Bild: ullstein bild – Reuters / GARY GRANJA)

Sein Vorgänger Papst Benedikt XVI. trug höchstwahrscheinlich eine Uhr der Marke Junghans, die er von seiner verstorbenen Schwester Maria erbte. Papst Johannes Paul II. zeigte sich dagegen weniger bescheiden mit einer Rolex Datejust für circa 10.000 Euro oder einer Rolex Day-Date am Handgelenk. Letztere gilt auch als die Uhr der Päpste und Präsidenten. Ebenfalls für Schweizer Uhren interessierten sich die Päpste Pius IX. (Papst von 1846–1878) und Leo XIII. (Papst von 1878–1903). Sie bevorzugten Taschenuhren der Manufaktur Patek Philippe. mf

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren