Parmigiani Fleurier: Auf Wanderschaft

Gleich 20 Modelle präsentiert Parmgiani Fleurier in seiner neuen Kollektion Atelier. Allerdings beschränken sich die einzelnen Mitglieder der Linie, die sich durch eine Mischung aus hoher Juweliers und komplexer Uhrmacherkunst auszeichnen, auf Unikate beziehungsweise kleinen Editionen.

Auch das Tourbillon Arlequin aus der Kollektion Atelier wird nur während der Durchreise angeboten
Auch das Tourbillon Arlequin aus der Kollektion Atelier wird nur während der Durchreise angeboten

 Auch von der Kalpa XL Tourbillon Arlequin werden maximal drei Exemplare gebaut werden, deren Preise es nur auf konkrete Kaufanfrage gibt. Das Zifferblatt des 44,7 auf 37,2 Millimeter messenden Zeitmessers ist mit 92 Diamanten und 45 Saphiren jeweils im Baguette-Schliff unsichtbar ausgefasst. Dass die Plattform darunter eine Sonnenschliff-Guillochierung aufweist, soll nur am Rande erwähnt werden. Einzig der Tourbillonkäfig und die Gangreserveanzeige sind nicht ausgefasst. Letztere zeigt auf einer Perlmuttoberfläche an, wie viel von den sieben Tagen Gangautonomie des bekannten Kalibers PF 500 noch übrig sind. Das Gehäuse ist standesgemäß aus Platin gefertigt.
Die Kollektion wird übrigens nicht bei Juwelieren erhältlich sein. Parmigiani präsentiert und verkauft (!) die Uhren im Rahmen nur einer Wanderausstellung. Erste Station ist dabei London, wo das luxuriöse Kaufhaus Harrods vom 3. bis 30. Juni den Rahmen für die besonderen Zeitmesser bietet. wam

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren