Produkt: Download: Patek Philippe Calatrava Pilot Travel Time im Test
Download: Patek Philippe Calatrava Pilot Travel Time im Test
Sportliche Eleganz und sinnvolle Funktionen: Ist die Calatrava Pilot Travel Time von Patek Philippe die perfekte Reiseuhr? Die Chronos-Redaktion hat sie getestet.

Parmigiani Fleurier: Tonda 1950 Lune

Mondphasenuhr in der klassischen Tonda-1950-Kollektion

Parmigiani Fleurier kombiniert bei der Tonda 1950 Lune eine Mondphasenanzeige mit dem Parmigiani-typischen länglichen 3-Tage-Datumsfenster im klassischen Gehäuse der Tonda-1950-Kollektion. Auf dem schwarzen Opalin-Zifferblatt ist die ungewöhnliche Mondphasenanzeige bei zwölf Uhr untergebracht.

Parmigiani Fleurier: Tonda 1950 Lune
Parmigiani Fleurier: Tonda 1950 Lune

Roségoldene Mondscheiben geben dessen Stand sowohl von der nördlichen als auch von der südlichen Hemisphäre aus gesehen wieder. Der Text oberhalb der Mondphasenanzeige ermöglicht ein rasches Ablesen des Mondstandes: Neumond, erstes Viertel, Vollmond oder letztes Viertel. Die eingravierte Skala darunter verweist auf den Mondphasenzyklus von 29,5 Tagen. Bereits nach drei Jahren muss die Anzeige jedoch korrigiert werden.

Anzeige

Die Mondphasenanzeige der Tonda 1950 Lune von Parmigiani Fleurier gilt für die nördliche und südliche Hemisphäre.
Die Mondphasenanzeige der Tonda 1950 Lune von Parmigiani Fleurier gilt für die nördliche und südliche Hemisphäre.

Das längliche Datumsfenster befindet sich gegenüber bei der Sechs-Uhr-Position. Die kleine Sekunde ist ebenfalls in der unteren Zifferblatthälfte untergebracht. Angetrieben wird die Tonda 1950 Lune vom automatischen Manufakturkaliber PF708, einem ultraflachen Werk mit Mikrorotor und 48 Stunden Gangreserve. Das fein dekorierte Werk ist in einem 39 Millimeter großen und nur 9,6 Millimeter dicken Edelstahlgehäuse untergebracht. Getragen wird die Mondphasenuhr am schwarzen Alligatorlederband mit Faltschieße. Für 11.900 Euro kann man mit der Tonda 1950 Lune den Mond betrachten. ks

[1907]

Produkt: Download Einzeltest: Omega Speedmaster Moonwatch Co-Axial Master Chronometer Moonphase
Download Einzeltest: Omega Speedmaster Moonwatch Co-Axial Master Chronometer Moonphase
Omega stattet seine Moonwatch mit Mondphase und Co-Axial-Kaliber aus. Chronos testet die Speedmaster des 21. Jahrhunderts.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren