Patek Philippe: Calatrava Ref. 6119 | Watches & Wonders 2021

Größere Calatrava mit neuem Werk

Patek Philippe stellt ein neues Calatrava-Modell mit eigens entwickeltem Manufakturkaliber vor. Die Ref. 6119G zeigt die seit 1934 bekannte „Clous de Paris“-Guillochierung auf der Lünette besitzt aber eine zeitgemäße Gehäusegröße von 39 Millimetern.

Patek Philippe Calatrava Ref. 6119G
Patek Philippe Calatrava Ref. 6119G

Da das Handaufzugskaliber mit kleiner Sekunde 215 PS mit 21,5 Millimetern etwas klein für das größere Gehäuse war, hat Patek Philippe das Manufakturkaliber 30-255 PS entwickelt, das trotz der mit 2,55 Millimetern gleichen Höhe wie das alte Werk nun mit zwei Federhäusern auf eine Gangreserve von 65 Stunden kommt. Dank der parallel geschalteten Federhäuser konnte auch das Trägheitsmoment der Unruh verdoppelt werden, was der Ganggenauigkeit zugute kommt. Auch ein Sekundenstopp wurde integriert. Beim Design orientierte sich die Manufaktur an der eigenen Historie.

Anzeige

Das neue Kaliber Patek Philippe Kaliber 30-255 PS
Das neue Kaliber Patek Philippe Kaliber 30-255 PS

Das dunkelgraue Zifferblatt besitzt eine vertikale Satinierung. Das 39 Millimeter große und 8,1 Millimeter hohe Gehäuse besteht aus Weißgold. Daneben ist eine Roségoldvariante verfügbar. Die neue Calatrava kostet 25.510 Euro. jk

[14563]

Produkt: Download: Patek Philippe Weltzeit-Chronograph im Test
Download: Patek Philippe Weltzeit-Chronograph im Test
Das UHREN-MAGAZIN testete den neuen Weltzeit-Chronographen, Referenz 5930, von Patek Philippe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren