Patek Philippe: Drehgang in rosé

Zehn Tage sorgenfreies Tragen – einmal aufziehen genügt bei Patek Philippes Tourbillon
Zehn Tage sorgenfreies Tragen – einmal aufziehen genügt bei Patek Philippes Tourbillon

Das im Jahr 2003 vorgestellte Zehn-Tage-Tourbillon in Platin hat bei Patek Philippe ausgedient und wird von der Referenz 5101R in Roségold abgelöst. Nach Vollaufzug dreht sich der auf der Rückseite sichtbare Tourbillonkäfig nun zehn Tage lang hinter einem grauen Zifferblatt mit aufgesetzten Roségoldziffern. Die kleine Sekunde und die Gangreserveanzeige sind erstmals farblich abgesetzt. Das leicht gewölbte Gehäuse mit den dreistufigen Flanken ist abgesehen vom Material dasselbe geblieben. Die langgezogenen Bandanstöße halten ein handgenähtes Alligatorlederarmband. Die neue Tourbillonuhr kostet 217 620 Euro. ak

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren